Tarot

Wahrsagen bedeutet, die Wahrheit sagen

Wenn unsere Zukunft in Stein gemeißelt wäre, wäre das eine Beraubung unseres freien Willens und auch unserer Experimentierfreude. Die Ursachen unserer Zukunft setzen wir im Hier und Jetzt. So, wie unsere Gegenwart das Produkt der Vergangenheit ist. Das Denken ist die Qualität, die den Menschen vom Tier abhebt. Unsere Gedanken sind es, die wir zeitversetzt dann als Zukunft erleben. Doch wer kann von sich sagen, dass er wirklich bewusst  und vor allem schöpferisch denkt?

Unbewusstes bewusst machen

Das „zufällige“ Ziehen von Tarot-Karten bietet unserem Unbewussten die Möglichkeit, mit uns zu kommunizieren. Wenn wir die Tarot-Bilder neutral und wertfrei entschlüsseln, kommen die Hintergründe und Motive unseres Denkens ans Licht.  Wir nehmen Einfluss auf die tieferen Schichten unserer Psyche und steuern bewusst die Signale, die wir ins Quantenfeld senden. Das ist schöpferisches Denken.

Arcanum heißt Geheimnis (Geh-Heim!)

Der Tarot ist ein Weisheitsbuch in Bildern mit unbekanntem Ursprung. Bei näherem Studium entpuppt sich der Aufbau der 78 Karten (Arcana) als eine Landkarte des Unbewussten. Gezogene Auslagen entsprechen den Koordinaten unseres Denkens und Fühlens, die uns eine konkrete Standortbestimmung unserer bislang unbewussten Aufmerksamkeit übermitteln. Wir heben unser Unbewusstes ins Bewusstsein und können dadurch maßgebliche Weichenstellungen für eine aktive Zukunftsgestaltung vornehmen. Das ist sinnvoll, denn der Mensch ist das, wovon er denkt, dass er es sei!

Tarot Coaching
Tarot Ausbildung